Direkt zum Inhalt

Stiftung

Blick in die Ausstellung im Dokuzentrum

Foto: Gesa Simons

Die Gedenkstätte Berliner Mauer gehört seit 2009 zur Stiftung Berliner Mauer. In der Bernauer Straße engagierte sich nach 1990 zunächst ein Verein für die Erhaltung der historischen Spuren und Reste der Berliner Mauer. Dieser Verein ging dann in der Stiftung Berliner Mauer auf, nachdem diese 2008 gegründet worden war.

Fenster des Gedenkens

Die Arbeit der Stiftung Berliner Mauer wird von zwei Gremien begleitet: Der Stiftungsrat sowie ein wissenschaftlicher Beirat sind in die Aktivitäten der Stiftung involviert. Außerdem gibt es einen Förderverein, der sich für Projekte und Veranstaltungen engagiert. Die Gedenkstätte Berliner Mauer wird mit Mitteln der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien sowie des Landes Berlin finanziert. 

Fragen an die Geschichte müssen immer wieder neu gestellt werden – deshalb sind Dialog, Kooperationen und ein internationales Netzwerk für uns sehr wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie neugierig geworden sind und in Kontakt mit uns treten!

Fenster des Gedenkens

Das gesamte Team der Stiftung Berliner Mauer

Weitere Ansprechpartner und Kontakte zu allen Standorten.

Detailansicht der Gedenkstätte Berliner Mauer
Zur Team-Seite
Detailansicht der Gedenkstätte Berliner Mauer

Förderverein

Der Verein entstand aus bürgerschaftlichem Engagement zur Erhaltung eines originalen Mauerabschnitts in der Bernauer Straße und zum würdigen Gedenken der Opfer an der Mauer. Nachdem der Abschnitt der Mauer erfolgreich gesichert werden konnte und unter Denkmalschutz gestellt wurde, begann die Konzeption für eine Gedenkstätte in der Bernauer Straße. Als Träger wurde im November 1998 der Verein „Berliner Mauer – Gedenkstätte und Dokumentationszentrum“ gegründet. Er hielt enge Verbindung zum Berliner Senat und Institutionen der Teilungsgeschichte. Die Trägerschaft wurde nach ihrer Gründung 2008 vom Verein auf die „Stiftung Berliner Mauer“ übertragen. Der Trägerverein wurde aufgelöst und der Förderverein im Juli 2008 gegründet.

Der Förderverein unterstützt die Arbeit der Gedenkstätte und initiiert eigene Projekte im Rahmen seines Aufgabengebietes. Aktuelle Veranstaltungen und Termine finden Sie im Veranstaltungskalender.

Der Vereinsvorstand und die Mitglieder arbeiten ehrenamtlich.

Werden Sie Mitglied!

Der Verein steht allen offen, die sich für die Geschichte der Berliner Mauer interessieren und die sich dafür einsetzen wollen, dass sie der Öffentlichkeit – insbesondere den nachwachsenden Generationen – vermittelt wird. Sie können sich in den laufenden Projekten oder einfach die Arbeit des Vereins und der Gedenkstätte finanziell unterstützen. Wenn Sie mehr über den Verein, Möglichkeiten der Mitarbeit oder eine Mitgliedschaft wissen möchten, informieren wir Sie gern.

Der Vorstand

Reiner Felsberg

Vorsitzender

Martin Wulff

Stellvertretender Vorsitzender

Nils Busch-Petersen

Vorstandsmitglied

Kontakt

Stiftung Berliner Mauer
Bernauer Straße 111
13355 Berlin
Tel.: +49 (0)30 213085-123
E-Mail: info [at] stiftung-berliner-mauer.de

Leitbild

Erinnern – bewahren – diskutieren – vermitteln, das sind unsere Ziele. Mehr zu unseren Ideen und Grundsätzen erfahren Sie hier

Forschungsprojekte

Die Stiftung Berliner Mauer führt historische Forschungsprojekte zu ihren Themen durch. Die Projekte sind anwendungsbezogen konzipiert. Informationen zu den aktuellen Aktivitäten finden Sie hier

Nach oben

Standorte der Stiftung Berliner Mauer

Die sechs Standorte der Stiftung befinden sich im Berliner Stadtgebiet. Der Besuch ist kostenfrei. Zentrale Themen sind die Geschichte der deutschen Teilung und der Berliner Mauer, Flucht und Ausreise aus der DDR, die Todesopfer an der Berliner Mauer sowie Kunst an der Mauer und der Checkpoint Charlie.

Zur Stiftungseite